top of page

Was soll dieses Jahr für Dich sein?





Der erste Monat in diesem Jahr ist schon wieder fast rum. Vielleicht auch nur insgeheim hast Du bestimmt ein paar Vorsätze gefasst. Erinnerst Du Dich noch daran? Schon wieder lang her oder? Lass uns den Blickwinkel doch ein wenig ändern! Weg von 'was muss ich tun oder sein' hin zu 'Was darf es FÜR mich sein?'


Im Februar 2020 habe ich mich hauptberuflich als Pilatestrainerin selbständig gemacht, bis dahin ‚nur‘ nebenberuflich für Studios gearbeitet. Es war ein perfekter Startmonat😊. Was danach kam, ist in uns allen noch sehr präsent. Dieses Jahr war seit langem eines, welches mein Leben am meisten verändert hat.


Ich suche mir nicht aus Prinzip für jedes Jahr explizit eine Sache, die ich neu lernen bzw umsetzen möchte. Das erzeugt vor allem eines: Druck. Aber wenn ich parallel dazu in mir die Freude wachsen spüre, es auszuprobieren, dann tue ich es… egal ob im Januar oder November.


Wenn Dein Arzt Dir sagt, Du müsstest endlich regelmäßig Sport machen, um Deine Rückenschmerzen in den Griff zu bekommen…schickt Dich Dein Verstand ins Fitnessstudio, Du wirst ziemlich wahrscheinlich recht wenig Spaß dabei haben und auch nicht allzu lange durchhalten. Aber vielleicht wird Dein schlechtes Gewissen noch etwas größer werden.

 


Also was soll dieses Jahr für Dich sein?



Beschränke Dich nicht nur auf Sport und Gesundheit. Was gibt es sonst so, dem Du in den letzten Jahren keine Aufmerksamkeit schenken konntest? Oder vielleicht möchtest Du etwas völlig neu lernen…mal wieder ein Anfänger sein😊


Ich bin ein großer Fan von Gerald Hüther. Er bringt so viele Dinge so tiefenentspannt auf den Punkt. Unter anderem wie wir unsere Synapsen bis ins hohe Alter immer wieder neu ‚verkabeln‘ können und unseren Geist und damit auch unser Leben frischhalten durch : NEUES LERNEN und wieder ein Anfänger sein. Und zwar nicht, weil wir es müssen sondern aus uns selbst heraus WOLLEN.


Ich erinnere mich, wie ich  mit Pilates angefangen habe. Ich habe mich immer für halbwegs sportlich gehalten und musste in der Ausbildung Bewegung völlig neu lernen. Erkennen welche Muster ich verinnerlicht hatte und welche Muskeln noch nie benutzt von mir wurden. Eine Gruppe oder Einzelperson anzuleiten war aber wahrscheinlich die weitaus größere Herausforderung. Die Aufregung vor meinen ersten Stunden kann ich heute noch fühlen… Ich bin mir sicher, auch Du hast jetzt eine oder sogar mehrere Situationen vor Augen und im Gefühl, in denen Du als Anfänger gestartet bist?!


Gerade erinnere ich mich auch an meine ersten Pilatesstunden, in denen ich es super unangenehm fand, vom Trainer angefasst und so korrigiert zu werden. Hat sich tatsächlich auch erst mit der Trainerausbildung geändert. An dieser Stelle: von Herzen DANKE an alle Kunden, dass ihr das von Stunde 1 richtig gut fandet und viel schneller verstanden habt, welch große Hilfe es für das eigene Training ist.


Also lass das tägliche Einerlei mal einen Moment raus aus Deinen Gedanken (für mich ist ein Spaziergang im Wald oder an der See dafür ideal) und stell Dir die Frage. Denk nicht drüber nach, sondern warte einfach ab, was sich Dir zeigt. Vielleicht ist es eine neue Sprache, eine neue Sportart, der Radurlaub in den Karpaten, Fallschirmspringen (hat eine Freundin vor 2 Jahren gemacht…) oder oder oder. Lerne etwas Neues und betrachte es als Geschenk statt als pure Entscheidung.

 

Ich habe dieses Jahr wieder zu nähen begonnen und wage mich auch an ganz andere Projekte, z.B. Taschen mit Stoffen, die ich bisher nicht verarbeitet habe. Da ich meinen Nählehrer in Berlin gelassen habe, wird es immer die Momente geben, in denen ich mich als totaler Anfänger fühle😊

Beruflich ist mein Wunsch, endlich ein Pilates Retreat auf die Beine zustellen in einer tollen Ecke hier im Nordosten. Im besten Fall sogar gemeinsam mit einer Kollegin.

 

Also leg los und mach etwas Neues. Fühl diese vielen, miesen Momente als Anfänger UND dann den Stolz und die Freude, besser und besser zu werden. Setze Dir einen Zeitraum für das Lernen und ziehe es durch.

Und vielleicht lernst Du dabei auch wieder, wie es  für Menschen in Deinem Arbeitsumfeld ist, die noch am lernen und besser werden sind😊

 

Genieße diese Entwicklung!

Und schreibe mir gern in den Kommentar oder als Email, was Du neues lernen wirst! Ich freu mich einfach, daran teilhaben zu dürfen.



Du gehörst zu den frühen Vögeln, und möchtest unbedingt wieder etwas für Deine Beweglichkeit und Dein Wohlbefinden tun? Aber es gibt kein passendes Angebot in Deiner näheren Umgebung?

Dann ist 'Pilates Spritz' das richtige Format für Dich!

30 Minuten effektives Training 7 Uhr früh. In einer tollen kleinen Online Gruppe und individueller Anleitung.

Melde Dich hier für eine kostenfreie Probestunde an und teste es direkt aus.






1 Ansicht0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page