top of page

Ich habe Rückenschmerzen, aber keine Zeit für ein regelmäßiges Pilates Training ... so klappt es doch!


Eigenmotivation Pilates bei Rückenschmerzen

Erst kürzlich klagte mir ein Geschäftspartner von seinen doch sehr heftigen Rückenschmerzen. Um direkt im nächsten Satz zu sagen, dass er momentan für ein regelmäßiges Training überhaupt keine Zeit hat. Meine mittlerweile gern auch stille Antwort hierzu: "Dann tut es noch nicht weh genug."


Na klar kenne auch ich das zu gut, dass so viele to-do's erledigt werden wollen und der Sport sich am schnellsten verschieben lässt. Das schlechte Gewissen wird sich immer zu Wort melden, aber gleichzeitig ist es wohl auch wieder beruhigt, weil dafür so viele andere Dinge derweil erledigt werden konnten.


Unser Körper ist ein faszinierendes Phänomen.


Er erträgt recht klaglos eine ganze Menge Ignoranz und Fehlbelastung, bis die ersten Warnsignale gesendet werden .... welche aber nur zu gut auch immer noch ignoriert werden können. Die Warnsignale nehmen dann an Intensität und Schmerz zu und es liegt an jedem Menschen selbst, wie hoch der individuelle Schmerzfaktor ist, der noch ertragbar ist. Auch hier wieder die Frage, was tun wir damit.


Welchen Weg würdest Du jetzt mit großer Wahrscheinlichkeit wählen: die quick-und-dirty Lösung über Tabletten und tataaa der Schmerz ist erst einmal weg oder den etwas längeren Weg eines Muskeltrainings?


Schmerzen - was soll das eigentlich?


Lass uns noch mal einen Schritt zurückgehen. Nimm Dir 5 Minuten und notier Dir (gern auch geistig), was die Schmerzen im unteren Rücken oder an einer anderer Stelle mit Dir machen.

Wie sie Dich und Deinen Alltag beeinflussen oder sogar einschränken?

❔ Wie lange Du sie schon hast und Du das Vorhaben, zur Physio zu gehen und ein Training zu beginnen dennoch immer wieder verschiebst.

❔ Wie denkst Du über Deine Schmerzen?

❔ Was glaubst Du insgeheim, wie sie wieder verschwinden?


Schmerzen sind schlicht ein Hinweis unseres Körpers, aufmerksamer und wohlwollender mit uns selbst zu sein. Statt jederzeit allen anderen gerecht zu werden, uns selbst wieder mehr in den Mittelpunkt zu stellen. Und dazu gehört einfach auch ein gesunder, gut trainierter Körper. P.S. nur so am Rande, das ist auch die Basis für einen gesunden Geist!


Das Ding mit der Eigenmotivation...


Spätestens zum 1. Januar jeden Jahres sind die Vorsätze wieder groß: gesund essen, viel Sport treiben, öfter mal nein sagen.....

Es ist total menschlich, jetzt endlich richtig durchstarten und dieses Mal alles perfekt machen zu wollen. Leider ist es für die Mehrheit die totale Überforderung. Denn eher früher als später kommt das Leben gewaltig dazwischen.

Daher stelle ich mir die Entwicklung eher vor wie eine Treppe. Eine Stufe nehmen wir, an die neuen Routinen gewöhnen und wenn wir bereit sind, wartet die nächste Stufe.



Eigenmotivation Pilates bei Rückenschmerzen


Statista hat wieder eine aktuelle Umfrage gemacht, welche Gründe am meisten vom Sport abhalten:

  • Mehr als die Hälfte der Befragten gibt fehlende Motivation als Grund an.

  • Tatsächlich hätte ich sogar davor erwartet, dass dieser Grund an erster Stelle steht: der Job und die Familie spannt zu sehr ein.

  • Fast ein Drittel gibt fehlende Trainingsbegleitung als Grund an, was für mich auch in die Richtung 'fehlende Motivation' geht.😉


Eine Umfrage von Splendid Research hat sogar herausgefunden, dass die Begründung 'keine Zeit' eher bei Menschen mit höheren Einkommen zu finden ist. Aus meiner Sicht sind das oft die Menschen, die eher eine sitzende Tätigkeit haben mit hohem mentalen Stress und den körperlichen Ausgleich aus vielerlei Gesichtspunkten sehr nötig haben.



Was aber sind nun die Motivatoren, regelmäßig Sport zu treiben?


Diese Frage kannst Du Dir tatsächlich nur selbst beantworten:


❔ Brauchst Du konkrete Ziele mit den notwendigen Schritten dazu und schon legst Du ganz allein los?

❔ Braucht es für Dich lediglich einen Freund oder Freundin als Begleitung und Ausredenverhinderer?

❔ Bist Du in einer festen Gruppe mit verbindlichen Terminen und persönlicher Abmeldung im Fall einer Verhinderung zuverlässig am Start?

❔ Ist ein Personal Training vielleicht der Game Changer für Dich?


Es gibt leider nicht DEN EINEN Tipp von mir, wie Du wieder regelmäßig ins Trainieren kommst und Deinen Schmerzen eine nachhaltige Ansage machst.



Aber eine kleine Geschichte von einer Kundin von mir. Sie ist Mutter von 2 Kindern und als Selbständige arbeitet sie unglaublich viel. Vor einem Jahr kontaktierte sie mich u.a. auch wegen ihrer Rückenschmerzen, die ihr nachhaltig Energie nahmen. Sie hat sich für mein knackiges 30-min online Format 'Pilates Spritz' entschieden, auch weil die Kinder dann gerade aus dem Haus sind. Seitdem trainiert sie 2-3 mal in der Woche in der kleinen Gruppe ... und springt danach sogar noch in den See. Die Rückenschmerzen sind komplett verschwunden und dafür ein ganz neues Körpergefühl entstanden.



Ich möchte Dir mit diesem Beispiel zeigen, dass auch 2mal 30 Minuten in der Woche über einen längeren Zeitraum eine nachhaltige Änderung für Dich bringen. Sowohl körperlich als auch mental. Mit unseren Gedanken und Glaubenssätzen erreichen wir oft hauptsächlich eines: uns von Anfang an auszubremsen. Mach stattdessen den ersten Schritt



!




2 Ansichten0 Kommentare

留言


bottom of page