top of page

30+ Gründe, mit Pilates zu beginnen. Warum Pilates Deinen Alltag nachhaltig verändern kann.

Aktualisiert: 20. Juni

Stars wie Kate Winslet, Cameron Diaz, Brad Pitt, und auch Sportler wie die Nationalelf oder auch Dirk Nowitzki schwören schon lange auf Pilates.

Suchst auch du nach einer sanften und gleichzeitig kraftvollen Trainingsmethode, um fit und gesund zu bleiben? Dann suche nicht weiter. Pilates ist die perfekte Methode, um deinen Körper zu stärken, deine Flexibilität zu verbessern und Stress abzubauenIch zeige Dir hier mehr als 30 Gründe, warum du genau jetzt mit Pilates starten solltest.


klassische Pilatesuebung: Scissors Schere
klassische Pilatesübung: Scissors (Schere)

  1. Pilates ist Energie pur - durch die Kombination von bewusster Atmung und Workout fühlst Du Dich nach einer Stunde statt ausgepowert wieder sehr energetisiert.

  2. Wieder aufrecht durch Dein Leben gehen - ein starkes Powerhouse kann gar nicht anders als uns aufzurichten. Eine tolle Ausstrahlung basiert ganz erheblich auch auf einer aufrechten und anmutigen Körperhaltung.

  3. Mit Pilates arbeiten wir am Sixpack, das keiner sieht (tiefe Bauchmuskeln), Ok nicht gerade ein Pluspunkt auf den ersten Blick, aber Du spürst dieses Sixpack umso mehr. Weniger Wiederholungen, dafür mit mehr Kontrolle ausgeführt. Diese Bauchmuskeln zeigen wir stolz und gern in mehrfacher Hinsicht:)

  4. Mit Pilates bringen wir wieder Länge und Beweglichkeit in die Wirbelsäule - völlig altersunabhängig.

  5. Pilates ist ein Ganzkörpertraining für jedes Alter. Und auf jeden Fall auch dann, wenn Du bisher noch nie regelmäßig Sport gemacht hast.

  6. Dein Körper, der sich heute schlapp und kraftlos anfühlt, darf endlich wieder kraftvoll und vital sein.

  7. Deine Fingerspitzen werden endlich mal wieder den Boden antippen ... aus dem Stand:)

  8. Die ersten Zipperlein oder schon länger andauernde WehWehchen reduzieren sich mit einem regelmäßigen Training deutlich, auch wenn Pilates eine Bewegungsmethode und keine explizite Therapie ist.

  9. Die Effekte eines regelmäßigen Trainings wirst Du sehr schnell im Alltag bemerken. Schon mit den ersten 10 Stunden verändert sich einiges.

  10. Muskeltraining ist sowohl für Männer als auch Frauen extrem wichtig, schon ab den 40ern. Mit Pilates arbeitest Du sowohl an der Kraft als auch Länge aller Muskeln, was Deinen Körper insgesamt schlanker und definierter aussehen lässt.

  11. Pilatesübungen sind komplex und fordern Deine ganze Aufmerksamkeit. Wir arbeiten sowohl mit dem Körper als auch Geist. Schon Joseph Pilates sagte: "Es ist der Geist, der den Körper formt.".

  12. Im Gegensatz zu Massagen und manueller Therapie bei der Physio arbeitest Du aktiv an Deinen 'Baustellen'. Dadurch entwickelst Du wieder ein Gefühl für Deinen Körper und Deine Bewegungsmuster, die Dir besonders im Alltag sehr zu Gute kommen.

  13. Pilates ist Muskeltraining und Dehnung in einem. Z.B. trainierst Du in einer Übung die gesamte vordere Muskelkette und gleichzeitig dehnst Du hierbei die hintere Muskelkette.

  14. Orthopäden empfehlen ein Pilatestraining sehr häufig bei Rückenschmerzen - die aber nicht mehr akut sein dürfen. Durch die Stärkung der tiefen Bauch- und Rückenmuskeln, wird Rückenschmerzen vorgebeugt bzw. sie werden reduziert oder verschwinden sogar gänzlich.

  15. Ein regelmäßiges Pilatestraining beugt Fehlhaltungen und Schmerzen durch ein ausgeglichenes Training des gesamten Körpers vor.

  16. Pilates korrigiert diese Auswirkungen aber auch, wenn die Fehlhaltungen schon länger gelebt werden.

  17. Pilates ist eine tolle Basis auch für andere Sportarten. Insbesondere jene, die anfällig für Verletzungen sind und ein hohes Maß an Balance und Körperkontrolle erfordern.

  18. Pilates reduziert Stress und hebt die Stimmung. Sowohl der Fokus auf die Übungen selbst als auch auf die Atmung lassen Dich ganz im Moment sein und nach einer Stunde fühlst Du Dich wieder voller Energie, nimmst die Farben viel strahlender wahr und bist einfach glücklicher (meine eigene Erfahrung nach JEDEM Training).

  19. Pilates lässt sich auch ganz einfach zu hause machen, am besten mit einem guten, persönlich angeleiteten live Kurs. Es gibt aber auch sehr gute Videos. Eine Gymnastikmatte ausrollen und los geht es. Zusätzliche Trainingsutensilien brauchst Du am Anfang nicht.

  20. Gerade Vielsitzer brauchen eine Mobilisierung und Lockerung der Hüfte bzw. der sie umgebenden Muskeln und Faszien. Auch hier gibt es einige Pilatesübungen, die sofortige Veränderungen bringen und gut in den Alltag einzubauen sind.

  21. Es gibt verschiedene Übungen, die sowohl die Beine als auch den Po viel definierter bzw. knackiger formen.

  22. Pilates ist ein kraftvolles, aber gelenkschonendes Training. Es geht im ersten Schritt um die Kräftigung der Körpermitte und sobald diese stark genug ist, erweitert sich dein Radius. Es geht um ein Training, dass Du kontrollierst - jederzeit. Und mit dieser Kontrolle ergeben sich automatisch Trainingsfortschritte, aber immer passend für Dich.

  23. Studien haben gezeigt, dass Pilates die Lebensqualität verbessert, Schmerzen lindert und die Knochendichte erhöht (Angın et al. 2015)

  24. Pilates stärkt den Beckenboden sowohl bei Frauen als auch Männern, unter anderem weil der Beckenboden ein wichtiges Element des Powerhouses ist.

  25. Schon mit einem Training 1x pro Woche bist Du fitter, leistungsstärker und fühlst Dich generell belastbarer. Ein zweites Gruppen- oder sogar Einzeltraining in der Woche verstärkt diese Effekte erheblich.

  26. Als Ganzkörpertraining und natürlich auch durch das Training der Muskulatur an der Innenseite der Oberschenkel fördert Pilates das Gleichgewicht und einen gleichmäßigen Gang.

  27. Pilates ist ein kraftvolles, aber dabei sanftes Training. Du kommst schon ins Schwitzen, bist aber selten außer Atem. Die Anzahl der Wiederholungen sind limitiert und es geht Qualität immer vor Quantität. Dennoch erhöht sich die Grundfitness deutlich.

  28. Ein regelmäßiges Training von Kraft, Koordination und Balance wirken sich auch sehr positiv aus z.B. bei Osteoporose und Arthrose.

  29. Pilates auf der Matte ist unglaublich vielseitig. Es gibt eine klassische Übungabfolge, die einzelnen Übungen sind vielseitig variierbar. Ebenso kommen Pilatesball, Theraband & Co zum Einsatz und geben den Übungen und Deinem Training zusätzlich eine ganz besondere Note.

  30. Joseph Pilates hat Geräte entwickelt, um mit Federwiderständen und ungewohnten Körperschwerpunkten zu arbeiten und den Körper für das Mattentraining zu stärken. Diese Geräte heißen z.B. Reformer, Tower und Chair und können in einigen Studios im Gruppentraining oder im Personal Training praktiziert werden. Viele wollen nicht wieder zurück auf die Matte...

  31. Pilates ist für jedes Alter geeignet!

  32. Pilates unterstützt Dich dabei, einen neuen und positiveren Zugang zu Deinem Körper zu finden. Es entwickelt sich im wahrsten Sinn ein neues Selbstbewusstsein.

  33. Einige meiner Kunden haben noch nie gern Sport gemacht, pilatieren seit längerer Zeit aber sehr konsequent!



FAZIT

Pilates bietet viele Vorteile für die körperliche und mentale Gesundheit. Ein Pilates Training hilft, den Körper zu stärken, die Haltung zu verbessern, Stress abzubauen und Dich einfach besser zu fühlen. Die positiven Auswirkungen von Pilates machen sich in den alltäglichen Bewegungen schnell bemerkbar und schützen langfristig vor Verletzungen. Wer auf der Suche nach einer ganzheitlichen Trainingsmethode ist, die Körper und Geist gleichermaßen anspricht, sollte Pilates Training auf jeden Fall eine Chance geben und es ausprobieren.



 

Du bist neugierig geworden und möchtest ein Pilates Training ausprobieren? Melde dich hier an für dein Online Gruppentraining oder für dein Training vor Ort in Schwerin.


Du möchtest meinen 100%igen Fokus auf Dich und Deinen Trainingsfortschritt? Dann vereinbare hier direkt einen unverbindlichen, persönlichen Gesprächstermin:



Ich freue mich auf dich!


26 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page