top of page

Fun Facts über mich - oder was niemals in meinem Lebenslauf steht.

Ja solche kleinen und sehr persönlichen Informationen lese ich immer mal wieder sehr gern und jetzt ist es doch an der Zeit, dass ich Dir ebenfalls einige Einblicke gewähre.



  1. Ich wurde an einem Sonntag geboren und glaube sehr gern daran, dass es ein Glückstag ist.

  2. Der Großstadt Berlin habe ich den Rücken gekehrt, lebe jetzt in einer Stadt, die immer knapp an dem Großstadtstatus vorbeischrammt. Jetzt dürfte es gern sogar noch deutlich kleinstädtischer werden:)

  3. Ich liebe Fahrradfahren zu jeder Jahreszeit. Im Sommer herrlich luftig im T-Shirt und in der dunkleren Jahreszeit ein ideales Mittel gegen den Winterblues.

  4. Schon als Kind habe ich am liebsten Bitterschokolade gegessen.

  5. Noch in der Schule habe ich meine erste Brille bekommen. 30 Jahre später habe ich dank der Entdeckung von Leon Angart mit Augentraining begonnen und meine Dioptrien innerhalb eines Jahres halbiert. Es wird Zeit, endlich auch die 2. Hälfte anzugehen.

  6. Mein erstes Auto war ein Golf III, gehöre in die Schublade Generation Golf und könnte mich nicht weniger zugehörig fühlen:)

  7. Ich bin wohl eine der wenigen, die noch nie in Wien im Kaffeehaus waren ... dafür in Prag und Budapest.

  8. Aufgewachsen bin ich in Vorpommern und nach über 20 Jahren fern der Heimat verstehe ich, warum Touristen manchmal das Gefühl haben, die Menschen hier wären unfreundlich .... sind sie absolut nicht!

  9. Die Wahl Berge oder Meer fällt immer auf Meer.

  10. Mein einziges Haustier - bisher - war ein Wellensittich namens Kucki. Er konnte sprechen und wahr super zahm. Meine Oma ist sogar mit ihm raus zum Wäscheaufhängen gegangen.

  11. Ich lache sehr gern und viel.

  12. Als Kind habe ich die Bibliothek im Ort hoch- und runtergelesen. Heute leihe ich mir von Freundinnen schöne Romane, damit ich auch mal was anderes als Fachbücher lese.

  13. Ich arbeite super gern am Schreibtisch. Für mich damals überraschend habe ich aber noch viel mehr Spaß daran, eine Gruppe Menschen anzuleiten und in Bewegung zu bringen.

  14. Ohne Fernsehen und Nachrichten lebe ich schon einige Jahre sehr entspannt.

  15. Ich liebe es im Garten zu ackern ... und ihn ebenso zu genießen...

  16. Ich mag Hunde super gern ... und Katzen mich:)

  17. Berlin war immer ein weißer Fleck auf meiner Landkarte, wollte ich nie hin. Aus beruflichen Gründen habe ich es dann doch ausprobiert und mich von Tag 1 heimisch gefühlt. Bis der Ruf der Ostsee zu laut wurde.

  18. Mir wurde schon immer gesagt, dass ich eine tolle Stimme habe und das reine Zuhören total beruhigend ist.

  19. Ich liebe es in der Ostsee zu baden. ... Da bin ich mir sicher, dass nichts größeres rumschwimmt. Na gut mittlerweile sind diese süßen Robben wieder unterwegs.

  20. Ich habe Betriebswirtschaft studiert und lange als Controllerin und CFO gearbeitet. Dass aus meinem Hobby Pilates ein ausfüllender Vollzeitjob wird, hatte ich nie geplant. Bin aber die Wege gegangen, die sich mir eröffnet haben.

  21. Als Kind und Jugendliche war ich sehr unsicher und zurückhaltend. Komplettes Gegenteil zu heute.

  22. Mein letzter Ausstand war in der Weihnachtszeit. Nachdem mein Vorschlag jahrelang für die Weihnachtsfeier abgelehnt wurde, habe ich hier endlich ein Schrottwichteln gemacht ... mit allen mir bekannten Spieloptionen:) Ich liebe es, Menschen von ihrer wahren Seite kennenzulernen!

  23. Als Kind war Schweinebammel mein zweiter Vorname.

  24. Auf Schiff- und Fährfahrten findest Du mich immer an Deck.

  25. Ich liebe den feucht-satten Geruch im Wald genauso wie die frische Meeresbrise.

  26. Ich freue mich über jede Postkarte in meinem Briefkasten und habe sie alle gesammelt.

  27. In meinem Studium hatte mir mein Prof ganz direkt gesagt, dass ich die Mathe Prüfung sehr sicher nicht bestehen werde und mit dem Grundstudium Ende sein wird für mich. Die Diplomfeier ein paar Semester später war grandios.

  28. Ich kann mir gar nicht vorstellen, jemals in Rente zu gehen. Ich hoffe, auch meine Kunden werden mit Pilates bis ins hohe Alter fit bleiben.

  29. Die letzten Jahre haben mir sehr viele Veränderungen gebracht, selbst oder von außen initiiert. Das hat mir tatsächlich zu großen Teilen die Angst davor genommen.

  30. Letztes Jahr habe ich ernsthaft darüber nachgedacht, mir ein E-Lastenrad zuzulegen für meine sperrigen Pilates Utensilien. Ich habe mich letztlich für meine eigene Fitness entschieden und packe jetzt smarter.

  31. Bei Wildrosen muss ich stehenbleiben und einen tiefen Zug nehmen.

  32. Ich mag es sehr übersichtlich und aufgeräumt in meiner Wohnung und kann gleichzeitig ein Riesenchaos machen.

  33. Ich trinke gern vieeel Milch mit einem Schuss Espresso.

  34. Ich liebe Fisch, aber keine Meeresfrüchte. Musste in einigen Restaurants lernen, dass Fischsuppe zu hinterfragen ist.

  35. Sonnenblumen sind mein absoluter Favorit ... neben duftenden Rosen.

  36. Endlich habe ich wieder mein Lieblingsplätzchen an der Ostsee gefunden, perfekter Sand, nicht zu überlaufen ... wird aber nicht verraten.

  37. Fast 30 Jahre meines Lebens bin ich gerudert und hab es immer als Ganzkörpersport angesehen ... bis ich Pilates und darüber eine ganze Reiher 'neuer' Muskeln in meinem Körper entdeckte.

  38. Ich liebe es, mit den Jahreszeiten aus dem Garten oder vom Wochenmarkt zu essen.

  39. Nach über 30 Jahren buddel ich wieder im Garten und bin ganz begeistert, dass ich nicht alles vergessen habe aus Kindertagen:).

  40. Urlaub ist für mich Inspiration, andere Farben und Gerüche, bestenfalls ohne Planung und offen für Überraschungen sein.

  41. Ich liebe es, mit dem Zug zu reisen und den Blick schweifen zu lassen oder mich auf ein Buch oder meinen Blog zu konzentrieren.

  42. Shoppen gehen ist für mich nur im Urlaub ein Genuss, ansonsten eher ein Muss.

  43. Seit einigen Jahren mache ich mir meine Gesichtspflege selbst und bin seeehr glücklich damit bzw. meine Haut ist sehr glücklich damit.

  44. Ich liebe es immer noch, mal schnell eine Tabelle aufzusetzen.

  45. Obwohl ich als Angestellte immer sehr autark gearbeitet hatte, war es für mich dann doch überraschend, wie anders ich als Selbständige agieren muss. Jetzt nach 4 Jahren wäre es eine Riesenherausforderung, wieder als Angestellte unterwegs zu sein.

  46. Ich muss nicht zu allem eine Meinung haben.

  47. Mit Pilates durfte ich mich selbst so viel besser kennenlernen, dass bestimmte Denk- und Sichtweisen mich in meinem Training von vornherein blockiert haben. Was übertragbar war auf andere Lebenssituationen.

  48. Das letzte Level meiner Pilatestrainerausbildung habe ich immer als Leistungssport abgetan und dass ich aus dem Alter raus sei. Mit dem richtigen Trainer an meiner Seite war es vieles und fühlte sich definitiv nicht als Leistungstraining an. Aber wie so oft im Leben, nach der Prüfung beginnt erst das eigentliche Training.

  49. Seit meiner Selbständigkeit kann keinen IT-Kollegen mehr zur Verzweifelung bringen, wieviele Anwendungen zur gleichen Zeit offen sind und ich diese auch genauso brauche. Zum Glück weiß mein Browser mittlerweile auch, welche Fenster vor dem update offen waren...

  50. Ein Foto von mir an einem meiner Lieblingsplätze hier am See:


Heimweg vom Pilateskurs
Naturschauspiel am dem Heimweg vom Pilateskurs


17 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentarze


bottom of page